Das Bodentrampolin – einfach stabil!

Bodentrampolin

Das Bodentrampolin ist mit Sicherheit ein echter Hingucker in jedem Garten. Der Aufbau gestaltet sich jedoch etwas aufwendiger als der eines regulären Gartentrampolins. Im Gegensatz zu diesem, wird ein Bodentrampolin nämlich im Boden eingebaut, was viele Vorteile mit sich bringt.

Als leidenschaftlicher Gärtner möchte man natürlich bei jeder Entscheidung, welche den eigenen Garten betrifft auch ein Lösung, welche der anspruchsvollen Grünfläche auch gerecht wird. Hier fügt sich so ein InGround Trampolin ideal ein und versperrt auch keine Sicht.

Ein InGround Trampolin sieht aber nicht nur gut aus, sondern ist einfach bequem, man muss nirgends raufklettern oder sich durch ein Sicherheitsnetz zwängen, sondern kann einfach rauf auf das Trampolin und loslegen.

  Alle Bestseller-Bodentrampoline findest du übrigens am Besten, wenn du oben im Trampolin-Filter unter „Typ“ die Option „Bodentrampoline“ auswählst.




Anspruchsvoller Aufbau mit vielen Vorteilen

Der aufwendigste Part beim Aufbau eines Bodentrampolins ist definitiv das Ausgraben des Bodens für das Sprungtuch. Damit ein Trampolin am Boden funktioniert, benötigt Sprungtuch einen gewissen Freiraum unter sich, damit es den Springer in die Luft katapultiert. Soviel sollte klar sein und je größer das Trampolin ist, umso mehr Erde muss ausgehoben werden, soviel sollte auch klar sein. Bei großen Trampolinen kann hier schon einiges zusammen kommen. Wer aber diese Mühen auf sich nimmt, der geniesst einige Vorteile.

Wind hat keine Chance!

Als erstes ist ein Bodentrampolin extrem stabil und trägt somit ungemein zur Sicherheit bei. Zum einen kann sich der Wind nicht wirklich unter dem Trampolin fangen, da dieser hier fast keinen Raum findet. Das ist grade an stürmischen Tagen ein großer Vorteil, da bei einem normalen Trampolin hier große Kräfte entstehen können, wenn dies ungünstig steht und nicht ausreichend gesichert ist.

 Extrem stabil und unglaublich sicher!

Zum Anderen ist ein Bodentrampolin, wenn es richtig verbaut und montiert ist extrem stabil und läuft weit aus weniger Gefahr zu wackeln, da hier die Bodennähe jegliche Resonanz unterbindet. Durch die Bodennähe ist außerdem ein Sicherheitsnetz auch nicht mehr unbedingt nötig, da man im Falle eines Sturzes nicht mehr wirklich aus einer Höhe fällt.

 Sieht einfach sexy aus…

Ein Bodentrampolin sieht ausserdem im Garten einfach top aus, da es sich ideal in seine Umgebung einfügt. Es wirkt einfach total unaufdringlich. Mal ehrlich, was sieht besser aus im Garten? Ein Gerät, das 20cm über dem Boden liegt oder ein Trampolin, welches mit Netz gute 3 Meter hoch ist? Somit geht die Designrunde auch ans Bodentrampolin.


 Keine Leiter und kein Sicherheitsnetz

Wer sein Trampolin im Garten in den Boden einbaut, der spart sich dass sonst wichtige Zubehör. Zwar kann ein Sicherheitsnetz trotzdem noch verbaut werden aber es wird schlicht nicht mehr benötigt. Die Höhe der herkömmlichen Trampoline sind bei Unfällen Multiplikatoren und machen aus den harmlosen Stürzen oft schwere Verletzungen. Ein Sturz von einem Trampolin, dass im Garten in die Erde eingebaut ist läuft einfach anders ab. Hier ist zum Einen der Federzwischenraum durch die Trampolinrandabdeckung gepolstert und zum anderen ist ein Sturz auf der Wiese nicht gefährlicher als ein Sturz auf dem Sprungtuch selber. Ausserdem spart man sich bei Bodentrampolinen natürlich auch die Tramolinleiter und die für die normalen Trampoline wichtigen Bodenanker.

Die InGround Trampolin Spezialisten

Berg

Einer der führensten Spezialisten für Bodentrampoline ist der Hersteller BergToys. Berg Bodentrampolinen sind über Jahre im Markt etablierte Qualitätstrampoline und erfreuen sich einer hohen Nachfrage. Der wichtigste Grund ist hier wohl die hohe Qualität der Trampoline, welche vor Allem im Punkto Sicherheit die geltenden Richtlinien für TÜV- und GS-Siegel übertrifft. Mit der hochwertigen Qualität der Produkte bekommt man hier definitiv auch sehr langlebige Trampoline, welche den Besitzer auch über den einzigsten Wermutstropfen, nämlich den etwas höheren Preis, hinweg trösten. Den so ein Trampolin hält und hält.

Exit

Spitzen InGround Trampoline sind auch bei dem Hersteller Exit so selbstverständlich wie der Zucker im Kaffee. Der TrampolinJunkie von heute bevorzugt viel Auswahl und die bekommt er bei dem Herstelle Exit. Neben den gängigen InTerra Modellen bekommt man hier auch Premiummodelle aus der Produktpalette. Exit selber nennt die Produktreihe „Surpreme-Trampoline“ viele Modelle bekommt man hier in rechteckiger, sowie in runder Variante.

Exit InGround Bestseller

* Preis wurde zuletzt am 17. September 2017 um 18:08 Uhr aktualisiert

Etan

Die Marke Etan hat ebenfalls spezielle Bodentrampoline im Programm, die gut bei den Kunden ankommen. Das holländische Unternehmen gehört ebenfalls in die Premiumkategotie und überzeugt mit Qualität. Wer spezielle Trampoline sucht, um diese in die Erde einzubauen, der ist bei der Marke Etan ebenso gut aufgehoben.


Etan InGround Bestseller

* Preis wurde zuletzt am 17. September 2017 um 18:08 Uhr aktualisiert

Langbeinig vs Kurzbeinig – Langbeinig

Die langbeinigen Bodentrampoline sind weit schwieriger zu vergraben, als die kurzbeinigen. Wobei schwieriger das falsche Wort ist, denn es muss schlicht mehr gegraben werden. Der Vorteil hierbei ist aber, dass man so aus wirklich jedem Trampolin ein Bodentrampolin machen kann. Wichtig ist hierbei nur die Trennwandfolie, welche dem Trampolin seinen stabilen Halt gibt und das beidseitig korrekte Zuschütten der Trennwand samt den Beinen.

Hohes Grundwassser – benötigen wir eine Drainage?

Eine Drainage ist ein System, dass eingesetzt wird um Vernässungen, welche zum Beispiel durch einen hohen Grundwasserspiegel verursacht werden, zielgerichtet abzuleiten. Wer sich nicht sicher ist, wie hoch der Grundwasserspiegel ist oder ob der Boden ein Absickerproblem hat, der sollte vor dem Einbau erst ein mal ein kleineres, ca. 75 cm tiefes Loch graben und dieses über einige Zeit, nach Regenschauern beobachten. Wenn das Wasser schlecht versickert, dann sollte man hier Massnahmen ergreifen.

Eine Drainage anzulegen ist doch etwas komplizierter und in den meisten Fällen auch nicht nötig. Sollte es wirklich vorkommen, dass das Wasser schlecht versickert, kann das Bodentrampolin einfach mit dem gewonnenen Aushub um das Trampolin noch gute 20 cm erhöht.

Langbeinig vs Kurzbeinig – Kurzbeinig

Wie man sieht, kann also im Prinzip aus jedem Trampolin ein Bodentrampolin gemacht werden. Spezielle Bodentrampoline haben jedoch bereits bei der Lieferung Kurze Beine, damit am Rand des Trampolins nicht so viel gegraben werden muss. Das erspart viel Zeit, wirkt sich jedoch auf die Stabilität aus.

Hat mein Garten Platz für ein Bodentrampolin?

screenshot-2016-09-30-18-25-25Grade wer sich überlegt ein Bodentrampolin zuzulegen und seinen Garten umzugraben, sollte sich Gedanken über die Größe des neuen Bodentrampolins machen.

Also Massband in die Hand und vorher die Stelle des neuen Bodentrampolins ausmessen. Wenn du dir deine Energie aber für das Umgraben sparst und nicht aufstehen möchtest, dann nimm am Besten den kostenlosen Online Gartenplaner und gestalte deinen Garten bequem vom Schreibtisch. Hier kannst du deine Gartenfläche in Quadtratmetern anlegen und über das Zeichen-Tool alle beliebigen Gegenstände einfügen und die Größe in Metern anpassen. Alles ohne Aufstehen!

Fazit – Alle Vorteile im Überblick

  1. Es wird nicht unbedingt ein Sicherheitsnetz benötigt
  2. Ein Bodentrampolin sieht einfach besser aus im Garten
  3. Man springt weit aus stabiler und sicherer
  4. Es werden keine Leitern mehr benötigt
  5. Ein Sturm macht einem keine Sorgen mehr